LADE

Tippen Sie, um zu suchen

Allgemein Architekt Bauen Fit fürs Handwerk

FlüWa – die Wasserwaage mit Flügel

Teilen

Manchmal sind es die Dinge, die einen im Alltag beschäftigen, die dann zu einer Erfindung führt, die vielen Menschen hilft. So erging es auch Karlheinz Voll aus Osthofen in Rheinland-Pfalz. Karlheinz Voll, gelernter Maurermeister und studierter Tiefbauingenieur, inzwischen im Ruhestand, wollte ein Bild aufhängen. Diesen Moment, indem man im wahrsten Sinne des Wortes abwägt, ob das Bild gerade hängt, kennt wahrscheinlich jeder. Es ist jedes Mal eine nervenaufreibende Angelegenheit.

Wasserwaage mit Flügel

Doch Voll, der schon als Maurer viel mit Wasserwaagen arbeiten musste, wollte das Problem nicht auf sich beruhen lassen. Als er zwei Wasserwaagen auf seinem Schreibtisch liegen sah, kam ihm dann die Idee: Eine Wasserwaage mit einem ausklappbaren Flügel wäre doch großartig. Eine zweite Wasserwaage zu integrieren, damit man diese beim Messen nicht ständig umlegen muss, wäre doch toll. Im Laufe der Entwicklung kam dann noch die Idee der Magnetisierung hinzu sowie die zusätzlichen Winkelfunktionen.

Karlheinz Voll begann zu fräsen und zu montieren, und innerhalb weniger Stunden hatte er den ersten Prototypen fertig. Nach einer etwa dreijährigen Versuchs- und Entwicklungsphase entstand dann das heutige Produkt. Gedacht ist die FlüWa nicht nur für Handwerker. Auch für Heimwerker ist das Gerät sehr nützlich, wenn man zum Beispiel Möbel aufbaut, seinen Wohnwagen geraderücken oder eben ein Bild aufhängen möchte.

Die „Höhle der Löwen“

Nachdem Karlheinz Voll die FlüWa zur Serienreife entwickelt hat, hat er seine Erfindung in der Fernsehsendung „Die Höhle der Löwen“ vorgestellt. Dort konnte er sein Produkt nicht nur einem breiten Publikum vorstellen, er erhielt von „Löwe“ Ralf Dümmel den Zuschlag. Der Unternehmer aus Bad Segeberg steigt in Volls Start-Up ein und unterstützt in sowohl finanziell als auch durch sein Knowhow.

Die FlüWa ist übrigens nur ein Projekt von Karlheinz Voll. Der 68-jährige, der viele Jahre als Maurer und dann später als Tiefbauingenieur am Frankfurter Flughafen gearbeitet hat und nun seinen wohlverdiente Rente genießen könnte, denkt nicht an Ruhestand. Er ist zudem als Galerist tätig und betreibt in Ostheim die „Galeria Aurika“.

Warum er diese Galerie betreibt und wer Karlheinz Voll und seine Erfindung, die FlüWa, noch ein bisschen besser kennenlernen möchte, kann sich gerne unsere aktuelle Podcast-Folge anhören. In unserem Podcast geht es jeden Freitag um „die gute Handwerker-Nachricht der Woche“ – und eine Erfindung wie diese, die den Arbeitsalltag deutlich erleichtert, ist eine gute Nachricht für Handwerkerinnen und Handwerker.  

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.