LADE

Tippen Sie, um zu suchen

Auftraggeber Tipps Tischler Zimmerer

Tischler, Schreiner, Zimmerer – Was ist der Unterschied?

Teilen
Wo ist der Unterschied zwischen Zimmerer, Tischler und Schreiner?

Holz zählt zu den beliebtesten und am häufigsten verwendeten Werkstoffen der Menschheit. Im Handwerk haben sich Tischler, Schreiner und Zimmerer auf die Arbeit mit Holz spezialisiert. Doch wo genau liegen eigentliche die Unterschiede zwischen den verschiedenen Berufen?

Tischler oder Schreiner?

Zunächst einmal die Frage: Soll man lieber einen Tischler oder einen Schreiner damit beauftragen, den Holztisch zu restaurieren? Sind das überhaupt unterschiedliche Berufsfelder? Grundsätzlich besteht kein Unterschied zwischen einem Tischler und einem Schreiner. Sowohl Tischlereien als auch Schreinereien bieten dieselben Dienstleistungen an und beide Handwerker haben die gleiche Ausbildung absolviert. 

Zu den Aufgabenfeldern der Tischler/Schreiner gehört: 

  • Individuelle Planung und Herstellung von Möbeln, Türen, Fenstern, Verkleidungen etc. aus Holz
  • Reparatur und Restaurierung von Möbeln aus Holz
  • Herstellung von Bauteilen aus Holz oder Holzwerkstoffen
  • Montage von Bauteilen

Allerdings ist in Deutschland die offizielle Ausbildungsbezeichnung Tischler. Letztendlich, kommt es bei der Frage, ob man einen Tischler oder einen Schreiner engagieren muss, darauf an, wo man sich befindet. Denn der einzige Unterschied zwischen Tischler und Schreiner ist letztendlich die Berufsbezeichnung und diese ist regional unterschiedlich stark verbreitet. 

Während man im Norden, Osten und Westen Deutschlands sowie in Österreich meist die Berufsbezeichnung Tischler verwendet, ist in Süddeutschland und der Schweiz Schreiner die geläufige Bezeichnung. Je nachdem, wo man ist, hat man also mehr Erfolg, wenn man gezielt einen Schreiner oder einen Tischler sucht – Auch, wenn es keinen Unterschied zwischen den beiden Berufen gibt. 

Kostenlos Handwerker finden

Worum kümmert sich der Zimmerer?

Die Frage nach dem Unterschied zwischen Tischlern und Schreinern wäre damit also geklärt. Doch auch Zimmerer beziehungsweise Zimmerleute arbeiten mit Holz, worum kümmern sich diese Handwerker also konkret? 

Die Tätigkeiten des Zimmerers sehen unter anderem wie folgt aus: 

  • Planung und Herstellung von Holzkonstruktionen, -bauten und -bauteilen
  • Einbau von Bauteilen und Dämmstoffen
  • Reparatur und Restauration von Holzkonstruktionen wie z.B. dem Dachstuhl

Zimmerer sind also vor allem im Baugewerbe tätig – dabei sowohl in der Werkstatt als auch auf der Baustelle selbst. Dementsprechend hat sich auch weiterhin die Tradition des Richtfests gehalten, welches gefeiert wird, sobald Rohbau und Dachstuhl eines Hauses fertiggestellt wurden.

Tischler vs. Zimmerer

Obwohl sowohl Tischler als auch Zimmerer vorrangig mit Holz arbeiten, handelt es sich um unterschiedliche Berufsbilder. Doch während Zimmerleute vor allem im Holzbaugewerbe tätig sind, kümmern sich Tischler häufig um individuelle Anfragen und fertigen meist Einzelstücke an oder restaurieren alte Möbel. Allerdings überschneiden sich die Tätigkeiten beider Handwerker in Bezug auf die Herstellung eines Bauteils: Sowohl Tischler als auch Zimmerer fertigen verschiedene Treppenarten aus Holz an.

Bildquelle: 
Kurhan /stock.adobe.com

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.