LADE

Tippen Sie, um zu suchen

Dienstleister Unternehmer

Handwerksmessen starten wieder

Teilen

Als im Frühjahr der Lockdown kam, war die Internationale Baumesse in München eine der ersten Großveranstaltungen, die dem Shutdown zum Opfer fiel. Eine der größten Veranstaltungen der Branche weltweit wurde für das Jahr 2020 ersatzlos gestrichen. Doch es gibt ein Licht am Ende des Messetunnels.

Als Bundesgesundheitsminister Jens Spahn im März 2020 empfahl, Veranstaltungen mit über 1000 Teilnehmern zu untersagen, sind dem alle Bundesländer gefolgt. Doch im Spätsommer gibt es ein leichtes Aufatmen in der Messebranche. Seit Anfang September dürfen in allen Bundesländern Messen grundsätzlich wieder stattfinden. So kann zum Beispiel die „Heim & Handwerk“, Süddeutschlands größte Messe für Wohnen & Einrichten, vom 25. Bis 29. November stattfinden. Besucher können ab dem 1. Oktober 2020 Tickets im Onlineshop erwerben. Eine Registrierung im Vorfeld ist laut Hygienekonzept des Veranstalters notwendig. Auf dem gesamten Messegelände, auch in den Außenbereichen, gelten die aktuellen Hygienevorschriften, die neben dem Einhalten des Mindestabstands von 1,5 Metern auch das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung vorsehen. Eine Besucherbeschränkung ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorgesehen. Die Türen und Tore der Messehallen bleiben ganztägig geöffnet, um eine gleichbleibende Lüftung der Ausstellungsräume zu gewährleisten. Da sich die Regelungen aufgrund von Corona tagesaktuell ändern können, ist es ratsam, sich vorab auf der Homepage der Messe zu informieren (www.heim-handwerk.de).

Dass Handwerks- und andere Messen seit Anfang September wieder erlaubt sind, freut nicht nur Organisatoren und Aussteller, sondern sind auch ein Zeichen für eine schrittweise Rückkehr seit dem Lockdown im Frühjahr des Jahres. Allerdings hat sich die Zahl der Corona-Infektionen in einigen Städten und Regionen in den letzten Tagen und Wochen wieder erhöht, was u.a. mit Rückkehrern aus dem Urlaub in Verbindung gebracht wird. In einigen Städten wie in Remscheid oder München gelten seit dieser Woche wieder striktere Regeln. Deshalb ist es ratsam, sich vorab genauestens über die jeweiligen Vorgaben und Regelungen zu informieren, bevor man eine Messe besucht.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.