LADE

Tippen Sie, um zu suchen

Dienstleister Unternehmer

Mitarbeitervorteile: Benefits für die Mitarbeiterbindung

Teilen
Mit attraktiven Mitarbeitervorteilen lässt sich die Mitarbeiterbindung steigern.

Neue Mitarbeiter für das eigene Handwerksunternehmen zu finden, kann sich mitunter schwieriger gestalten als man zunächst vielleicht glauben mag. Die Gründe dafür sind vielfältig: Neben dem Fachkräftemangel, können auch die starke Konkurrenz am Standort oder die eigenen hohen Ansprüche an Mitarbeiter die Suche nach neuen Angestellten im Handwerk deutlich erschweren. Um potentiellen Bewerbern einen Anreiz zu bieten, sich für Sie zu entscheiden und um gute Fachkräfte auch langfristig im eigenen Betrieb zu halten, können die verschiedensten Mitarbeitervorteile angeboten werden.

Wie diese Benefits (deutsch: Vorteile) aussehen können, erfahren Sie hier in diesem Beitrag! 

Warum lohnt es sich Mitarbeitern Benefits anzubieten?

Sogenannte Benefits gehören in vielen Firmen inzwischen fest dazu. Sie bieten eine gute Möglichkeit die Arbeit und die Leistungen der eigenen Angestellten nicht mehr nur noch über das Gehalt zu würdigen, sondern auch darüber hinaus Ihre Wertschätzung zu zeigen.

Gerade in der alltäglichen Arbeit können solche Mitarbeiterangebote die Motivation steigern und zu einem besseren Arbeitsklima führen. Das wiederum sorgt dann für eine stärkere Mitarbeiterbindung, die gleichzeitig zu weniger Kündigungen und dementsprechend einer geringeren Mitarbeiterfluktuation führt. Außerdem lassen sich durch Mitarbeiterbindung tatsächlich auch Geld und Zeit sparen, denn immer wieder in kurzen Abständen nach neuen Mitarbeitern zu suchen und diese einzuarbeiten, kostet Sie und Ihren Betrieb beides davon. 

Bei einigen Unternehmen und Betrieben gehören manche Mitarbeitervorteile ohnehin bereits fest dazu, ohne, dass sie direkt als solche ausgewiesen werden. Erwähnt man die verschiedenen Benefits und Angebote dann aber auch in Stellenanzeigen, kann das potentielle Bewerber ansprechen und vielleicht ausschlaggebend dafür sein, sich zu bewerben. 

Welche Angebote kann man seinen Mitarbeitern machen?

Wie die Mitarbeitervorteile letztendlich aussehen und welche Angebote Sie Ihren Mitarbeitern machen wollen, liegt natürlich ganz bei Ihnen. Hier stehen viele verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Wichtig ist, dass diese zum Unternehmen und vor allem auch zu Ihren Mitarbeitern passen – Andernfalls lohnt sich die Investition nicht. Suchen Sie also gegebenenfalls zunächst das Gespräch mit den eigenen Mitarbeitern und lassen Sie deren Wünsche in die Auswahl der jeweiligen Mitarbeitervorteile mit einfließen.

Um Ihnen als Arbeitgeber ein paar Ideen zu liefern, haben wir hier ein paar Beispiele möglicher Benefits für Ihre Mitarbeiter zusammengestellt: 

Weiterbildungen fördern

Wer auf der Arbeit erfolgreich, anschluss- und leistungsfähig bleiben möchte, muss heute in der sich stetig wandelnden Arbeitswelt stets auf dem neuesten Stand bleiben und sich regelmäßig weiterbilden. Allerdings sind Weiterbildungen meist teuer, wenn man sie komplett aus der eigenen Tasche bezahlen muss. Hier bietet sich für Sie als Arbeitgeber eine tolle Möglichkeit für Mitarbeiterangebote, indem Sie Weiterbildungen bezuschussen oder gegebenenfalls sogar vollständig übernehmen. Das fördert nicht nur die Bindung ans Unternehmen: Mitarbeiter, die sich regelmäßig fortbilden, bereichern Ihr Unternehmen auch mit ihrer Expertise. 

Falls Sie Ihren Mitarbeitern Weiterbildungen anbieten, sollte das in Stellenanzeigen auf jeden Fall erwähnt werden! 

Flexible Arbeitszeiten

Je nach Möglichkeit können Sie Ihren Beschäftigten anbieten sich die Arbeitszeit weitgehend flexibel einzuteilen. Gerade für junge Mitarbeiter spielt die sogenannte Work-Life-Balance eine wichtige Rolle, sodass Sie hier gegebenenfalls mit flexiblen Arbeitszeiten als Mitarbeiterangebot punkten können. 

Je nach Arbeitsplatz, beispielsweise bei Mitarbeitern, die sich um die Buchhaltung oder die Verwaltung in Ihrem Handwerksbetrieb kümmern, können die flexiblen Arbeitszeiten noch um mobiles Arbeiten beziehungsweise die Möglichkeit im Home-Office zu arbeiten ergänzt werden. 

Technik bereitstellen

Das Werkzeug eines Handwerkers besteht längst nicht mehr nur noch aus Hammer, Säge oder Bohrer – Auch Smartphones, Tablets oder Laptops sind inzwischen mit fortschreitender Digitalisierung im Handwerk fest in den Arbeitsalltag vieler Handwerker integriert. Darüber werden zum Beispiel Termine vermittelt, der Kundenkontakt abgewickelt oder Handwerker-Plattformen beziehungsweise Apps genutzt. Eine Zusatzleistung kann also dementsprechend das Bereitstellen von Technik wie Firmenhandys oder -Laptops sein. Das hat für die Mitarbeiter zugleich auch den Vorteil, dass diese ihre privaten Geräte nicht mehr für die Arbeit nutzen müssen, wodurch es gleichzeitig leichter fällt zwischen Beruflichem und Privatem zu trennen. 

Neben dem Dienstwagen für alle Mitarbeiter, kann ein eigener Firmenwagen gerade für Mitarbeiter, die darüber hinaus viel unterwegs sind, ein äußerst attraktiver Benefit sein. 

Mitarbeiterrabatte oder Essenszulagen

Eine weitere Chance, um Arbeitnehmern zusätzliche Leistungen zu bieten, sind Mitarbeiterrabatte. Diese können ganz verschieden ausfallen und von Rabattcodes über Essenszulagen bis hin zur Bezuschussung von Mitgliedschaften in Fitnessstudios reichen. Hier stehen verschiedene Anbieter zur Verfügung, die es Firmen leicht machen Ihren Mitarbeitern Vorteile zu sichern. 

Mitarbeiterevents

Kollegen verbringen auf der Arbeit viel Zeit miteinander – Bestenfalls sollten sich Ihre Mitarbeiter daher auch gut verstehen. Um die Atmosphäre im Team dauerhaft zu verbessern und auch potentiellen Bewerbern zu zeigen, dass die Stimmung unter Kollegen von Bedeutung für Sie als Arbeitgeber ist, können Sie verschiedene Team-Events anbieten, die über die jährliche Weihnachtsfeier hinausgehen. 

Betriebliche Altersvorsorge

Die Altersvorsorge ist ein Thema, das viele Arbeitnehmer umtreibt. Als Arbeitgeber können Sie hier zeigen, dass Sie Ihren Mitarbeitern langfristig etwas bieten möchten, indem Sie eine betriebliche Altersvorsorge als Mitarbeitervorteile einrichten. Gerade für Bewerber, denen Stabilität sehr wichtig ist, kann eine vom Arbeitgeber bezuschusste, betriebliche Altersvorsorge das Zünglein an der Waage sein, wenn diese sich zwischen verschiedenen Jobs entscheiden müssen. 

Essen und Trinken

Wie bereits erwähnt, verbringt man als Arbeitnehmer viel Zeit am Arbeitsplatz. Es ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber dementsprechend froh können Mitarbeiter sein, wenn Sie ihnen kostenlos Wasser, Kaffee oder beispielsweise etwas zu Essen zur Verfügung stellen, sodass die Beschäftigten sich nicht zusätzlich zur Arbeitsleistung noch stetig selbst um ihre Verpflegung kümmern müssen. Stellen Sie beispielsweise einen wöchentlichen Obstkorb zur Verfügung ist das zusätzlich auch förderlich für die allgemeine Gesundheit. 

Gute Anbindung/Zentrale Lage/Parkmöglichkeiten

Gerade in Gebieten mit hoher Konkurrenz, wie beispielsweise in Großstädten, sind auch Punkte wie Lage, Anbindung oder Parkmöglichkeiten entscheidend dafür, wie attraktiv Ihr Unternehmen für Mitarbeiter und Bewerber ist.  Können Sie also hier punkten, sollten Sie die gute Anbindung, die zentrale Lage oder die kostenlosen Parkmöglichkeiten definitiv auch in Ihren Stellenanzeigen erwähnen. 

Sollte das generell auf Ihr Unternehmen nicht zutreffen und die Lage ist beispielsweise eher abseits und nicht so gut angebunden, können Sie hier gleich die nächste Gelegenheit einen Benefit für Ihre Angestellten zu schaffen nutzen, indem Sie beispielsweise die Nutzung von Lastenrädern, öffentlichen Verkehrsmitteln oder Leihrädern bezuschussen. 

Welche Mitarbeitervorteile gibt es noch?

Natürlich gibt es viele weitere Punkte, die für Angestellte oder potentielle Bewerber als Benefits attraktiv sein können. Weitere Vorteile können beispielsweise wie folgt aussehen: 

  • Urlaubs- oder Weihnachtsgeld
  • Über den Urlaubsanspruch hinausgehende freie Tage (zum Beispiel an Geburtstagen oder als Brauchtumstage)
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement oder Sportangebot
  • Kinderbetreuung
  • Barrierefreiheit
  • Private Krankenversicherung

Sollten in Ihrem Betrieb einige dieser Mitarbeiterangebote bereits vorhanden sein, ist es auf jeden Fall empfehlenswert diese in Stellenanzeigen besonders hervorzuheben.

Bild: auremar / stock.adobe.com

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.