LADE

Tippen Sie, um zu suchen

Auftraggeber Entrümpelung Tipps

Wohnung oder Haus entrümpeln: Tipps für die Entrümpelung

Teilen
Kisten nach einer Entrümpelung.

Im Laufe eines Lebens kann sich schnell so einiges ansammeln – Irgendwann muss man also die Wohnung ausmisten. Manchmal ist sogar eine komplette Haushaltsauflösung nötig. In einem solchen Fall ist eine Entrümpelung dann unumgänglich, diese kann sich nur darauf beziehen, den Keller zu entrümpeln, kann aber auch das gesamte Haus betreffen. Wer dazu ein professionelles Entrümpelungsunternehmen engagieren möchte, sollte vorher die Entrümpelung vorbereiten. 

Wann lohnt sich eine professionelle Entrümpelung?

Eine Entrümpelung kann aus vielen verschiedenen Gründen nötig werden. Einige brauchen mehr Staraum und wollen daher den Keller oder den Dachboden entrümpeln, Andere ziehen um oder mit dem Partner zusammen und wollen dementsprechend das eigene Hab und Gut verkleinern. In manchen Fällen kann aber auch eine komplette Haushaltsauflösung der Grund für eine Entrümpelung sein, das trifft oft bei alten Menschen, die ihre Wohnung oder ihr Haus verlassen müssen, oder aber bei Todesfällen zu. 

Ob man die Entrümpelung selbst mit Hilfe von Familie und Freunden übernehmen oder aber von einer professionellen Entrümpelungsfirmen durchführen lassen sollte, hängt stark vom Umfang der Entrümpelung und der eigenen Zeit ab. Einzelne Bereiche des Hauses wie beispielsweise den Keller oder aber kleinere Wohnungen mit wenigen Möbeln, lassen sich mit etwas Zeit selbst bewältigen. Bei ganzen Häusern oder stark möblierten Wohnungen hingegen kann es durchaus sinnvoll sein, eine professionelle Firma für die Entrümpelung zu suchen. Auch, wenn Sie ein Haus abreißen lassen wollen und dieses vorher eine Entkernung benötigt, sollten Sie eine Haushaltsauflösung von einem Fachbetrieb für Entrümpelung durchführen lassen. 

Kostenlos Handwerker finden

Die richtige Planung für die Entrümpelung

Eine Entrümpelung sollte nicht unbedacht angegangen werden, die richtige Planung sorgt für einen reibungslosen Ablauf – Egal, ob bei einer privat oder professionell durchgeführten Entrümpelung. Wer die Entrümpelung selbst in die Hand nimmt, muss vorher einiges organisieren. Wer einen professionellen Fachbetrieb engagiert, sollte die Entrümpelung vorbereiten. 

Entrümpelung selbst durchführen

Wer die Entrümpelung selbst übernehmen möchte, sollte zunächst einmal etwas Zeit mitbringen. Bevor es dann an die eigentliche Entrümpelung geht, steht zunächst einmal ein gewisser Organisationsaufwand an. Um folgendes sollte man sich vorab kümmern:

  • Container mieten
  • Oder alternativ: Sperrmüll anmelden
  • Halteverbotszone für den Container beantragen und einrichten
  • Möbel, Gebraus- und Wertgegenstände sortieren und ggf. verkaufen
  • Wichtige Dokumente vernichten

Grundsätzlich empfiehlt es sich einen Container zu organisieren, da Sie hier weniger abhängig als bei der Abholung des Sperrmülls sind. Gleichzeitig ist der Container natürlich auch etwas teurer. 

Entrümpelung durch einen Fachbetrieb

Wer einen Fachbetrieb mit der Entrümpelung beauftragt, sollte die Entrümpelung hingegen gut vorbereiten. Im Grunde übernimmt die Entrümpelungsfirma die gesamte Haushaltsauflösung für Sie. Trotzdem kann es durchaus sinnvoll sein, zuvor einige Vorbereitungen zu treffen:

  • Persönliche Gegenstände aussortieren
  • Wertgegenstände aus der Wohnung holen
  • Mangelfreie Möbelstücke verkaufen, verschenken oder spenden
  • Antiquitäten oder Kunst von einem unabhängigen Gutachter checken lassen
  • “Verstecke” nach Geld oder Wertgegenständen absuchen

Bei einigen Fachbetrieben können Sie auch vereinbaren, dass diese sich um den Verkauf von mangelfreien Möbelstücken kümmern und das auf die Aufwandspauschale anrechnen. Auch Möbel mit kleinen Defekten lassen sich oft noch nutzen oder verkaufen, Sie können einen alten Tisch restaurieren oder einen Sessel neu polstern lassen. 

Was wichtige Dokumente und Unterlagen angeht, werden diese in der Regel auch diskret von dem Fachbetrieb entsorgt und vernichtet. Möglicherweise fühlen Sie sich aber sicherer, wenn Sie das selbst übernehmen. 

Achten Sie bei der Beauftragung einer Entrümpelungsfirma auf folgende Punkte: 

  • Besichtigungstermin vereinbaren
  • Kostenvoranschlag erhalten
  • Lage der Firma (bei einer Firma in der Nähe fallen die Anfahrtskosten geringer aus)
  • Abschließende Reinigung enthalten
  • Verkauf von Objekt wird auf die Aufwandspauschale angerechnet

Sie müssen bei der Entrümpelung nicht selbst anwesend sein, generell kümmern sich die Fachbetriebe, um die komplette Entrümpelung und übergeben Ihnen die Wohnung oder das Haus im Anschluss besenrein und komplett entrümpelt.

Kostenlos Handwerker finden

Bildquelle: eyetronic/stock.adobe.com

4 Kommentare

  1. Rümpel Profis 30. September 2019

    Nach unserer Erfahrung ist es selten ratsam selber eine größere Entrümpelung anzugehen. Allein das Preise vergleichen, planen und die Kontakte zu den unterschiedlichen Entsorgungsfachbetrieben sowie das Verkaufen von Gegenständen mit Wert beansprucht so viel Arbeit und Zeit, dass der Profi hier durch seine lange Erfahrung punkten kann.

    Antworten
  2. Mailin Dautel 4. Oktober 2019

    Ich liebe Ordnung und die Wohnung zu entrümpeln. Eine Freundin von mir wird umziehen und auch sie muss sich von einigen Sachen trennen. Ich denke es ist ein guter Tipp sich regelmäßig von Sachen zu trennen.

    Antworten
  3. Kyra Voight 7. Oktober 2019

    Der Opa meines Mannes ist vor kurzem verstorben und jetzt liegt es an uns, seine Wohnung zu entrümpeln. Er war schon ziemlich alt und über die Jahre hat sich echt viel Müll angesammelt. Die persönlichen Gegenstände sollen an seine Ex-Frau in Amerika geschifft werden. Wie du gesagt hast, werde ich erstmal die persönlichen Gegenstände aussortieren und danach eine Entrümpelungsfirma beauftragen, diese werden bestimmt auch einen Seecontainer für den Transport haben.

    Antworten
  4. Julia Schwarzmann 13. November 2019

    Mein Mann und ich werden uns mit der Entrümpelung vom Haus meinen verstorbenen Eltern beschäftigen. Was der Entsorgung von Sperrmüll betrifft, werden wir uns aber an einen Fachmann wenden. Wir werden nicht vergessen, die wertvollste Teile der Ausstattung von einem Gutachter checken zu lassen, vielleicht finden wir ein paar Antiquitäten. Danke für den Tipp!

    Antworten

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.