LADE

Tippen Sie, um zu suchen

Auftraggeber Bauen Fenstermontage Kosten & Preise Renovierung

Dachfenster einbauen: Kosten für verschiedene Fensterarten

Teilen
Ein geöffnetes Dachfenster von innen.

Letzte Aktualisierung am

Dachfenster gibt es in zahlreichen Größenkategorien und Formen. Auch hinsichtlich der Funktionalität und der Werkstoffe stehen mehrere Optionen zur Auswahl. Die jeweilige Entscheidung richtet sich nach der Raumsituation, der Dachform und den persönlichen Vorstellungen der Verbraucher.

Die häufigsten Bauformen sind Schwingfenster und Klapp-Schwingfenster (auch Klappfenster genannt). Schwingfenster haben ihren Fixpunkt in der Mitte, sodass sie sich weit herumdrehen lassen. Das macht sie besonders bei der Fensterreinigung praktisch, denn durch die Drehung um fast 180 Grad lässt sich die Außenscheibe gut erreichen.

Wie viel kostet der Einbau eines Dachfenster?

Der Großteil der Kosten für den Einbau verteilt sich auf den Preis des Dachfensters. Während die Kosten für Dachfenster bei ungefähr 50 Prozent der Gesamtkosten liegen, kann man beim Einbau von 35 Prozent ausgehen und weitere 15 Prozent kostet die Verkleidung des zugehörigen Innenraums. Besonders schlau ist es, den Einbau zusammen mit der Wärmedämmung des Dachs oder dem Dachbodenausbau durchzuführen, um Kosten zu sparen.

Kosten für Dachfenster aus Holz

FensterartDachfenster
Kosten
EinbaukostenGesamtkosten
Schwingfenster (2-Fach-Verglasung)200 €150 – 500 €350 – 700 €
Schwingfenster (3-Fach-Verglasung)630 €150 – 500 €780 – 1130 €
Klapp-Schwingfenster (2-Fach-Verglasung)710 €150 – 500 €860 – 1210 €
Klapp-Schwingfenster (3-Fach-Verglasung)1060 €150 – 5001210 – 1560 €

Kosten für Dachfenster aus Kunststoff

FensterartDachfenster
Kosten
EinbaukostenGesamtkosten
Schwingfenster (2-Fach-Verglasung)280 €150 – 500 €430 – 780 €
Schwingfenster (3-Fach-Verglasung)780 €150 – 500 €930 – 1280 €
Klapp-Schwingfenster (2-Fach-Verglasung)940 €150 – 500 €1090 – 1440 €
Klapp-Schwingfenster (3-Fach-Verglasung)1020 €150 – 500 €1170 – 1520 €

Wir rechnen in unserem Beispiel mit großen Dachfenstern in den Maßen 114×140 cm. Die Einbaukosten in unserem Beispiel beziehen sich auf Dacheindeckungen mit Ziegeln oder Betondachsteinen. Bei Schieferdächern ist der Einbau komplizierter und es fallen höhere Einbaukosten im Bereich von 600 bis 800 Euro an.

Materialkosten: Wie viel kosten Dachfenster?

Günstige, zweifachverglaste Schwingfenster in der ziemlich geräumigen Größe von 114×140 cm gibt es inklusive nicht-elektrischem Rollo schon ab 400 Euro. Exemplare mit Dreifachverglasung beginnen bei 600 Euro und können bei besonders hohem Schallschutz und sehr guter Isolierung auch bis zu 1200 Euro kosten. Das ist zwar ein großer Unterschied, doch gut isolierte, dreifachverglaste Fenster können über Jahrzehnte hinweg viel an Heizkosten einsparen und lassen sich über die Kreditbank für Wiederaufbau (KfW) fördern – solange der Dämmwert bei unter 0,95W/(m²K) liegt. Fehlender Schallschutz kann an belebten Straßen zu Problemen führen und den Wert der Immobilie mindern.

Die Rolladen sind bei Dachfenstern besonders wichtig. Verzichtet man darauf, kann sich das Zimmer im Sommer stark aufheizen. Selbst die beste Klimaanlage und gute Dachdämmung bringt nichts, wenn die Sonne ungehindert einstrahlen kann. Manuelle Hitzeschutzrollos und -markisen erhält man schon ab 45 Euro. Elektrifizierte Rollos mit Fernbedienung liegen dagegen eher bei ungefähr 600 Euro, lassen sich unter dem Programm 159 der KfW (Altersgerecht Umbauen) aber auch fördern.

Am günstigsten ist das Material für die Innenverkleidung. Dabei kommen Gipskartonplatten, Schrauben, Latten, Spachtelmasse und Farbe zum Einsatz. Das komplette Material kann man für 50 Euro kaufen oder lässt es vom einbauenden Betrieb mitbringen, denn der kauft die Materialien in der Regel in großen Mengen und kann von Vergünstigungen profitieren.

Arbeitskosten: Wie viel kostet der Einbau eines Dachfensters?

Die Einbaukosten richten sich vor allem nach der Bauphase des Dachs. Ist das Dach gerade noch im Bau oder wird nachträglich gedämmt, dann kann mit niedrigen Extrakosten um die 150 Euro auch ein Dachfenster eingebaut werden. Ist das Dach jedoch schon fertig isoliert, kann der Einbau auch bis zu 500 Euro kosten, weil die Dämmung an das Dachfenster angepasst werden muss.

Welchen Beanspruchungen Dachfenster standhalten müssen

Ebenso wie andere Fensterarten müssen auch die Dachflächenfenster die Kälte abhalten und gewissen Belastungen standhalten. Die Unterschiede der Fenster zeigen sich unter anderem in der Qualität der Isolierverglasung. Auch das Material für den Fensterrahmen spielt bei der Isolierung eine Rolle. Moderne Dachfenster haben ein Profil aus Holz oder Kunststoff mit Stahlkernverstärkung.

Im Badezimmer sowie in anderen Räumen mit erhöhter Luftfeuchtigkeit sollten die Fenster möglichst unempfindlich gegenüber dieser besonderen Beanspruchung sein. Hierfür kommen Holz- und Kunststofffenster mit dreifacher Polyurethan-Lackierung infrage. Sie erweisen sich als sehr beständig und erfüllen auch die aktuellen Energie-Anforderungen. Moderne Qualitätsfenster sind damit die richtige Entscheidung, ob sie in einer Bestandsimmobilie eingesetzt werden oder in einem Niedrigenergie-Neubau.

Kostenlos Handwerker finden

Verschiedene Fensterarten für das Dach

Neben den klassischen Schwing- und Klapp-Schwingfenstern gibt es Dachfenster mit verbesserter Feuchteresistenz sowie Fenster mit energiesparenden Eigenschaften. Des Weiteren stehen den Verbrauchern Schwingfenster zur Verfügung, die einen erhöhten Einbruchschutz haben. Abhängig von den räumlichen Gegebenheiten ist ein Hochschwingfenster mit versetzter Schwingachse interessant. Auch ein Dachausstiegsfenster – zum Beispiel für den zweiten Rettungsweg – kann eine sinnvolle Option sein.

Drei Dach-Schwingfenster in einer Loftwohnung

Die Form des Daches wirkt sich direkt auf die Fensterauswahl aus. Möglicherweise können die Dachfenster mit Balkonfenstern oder Kniestockfenstern kombiniert werden. Auch obere Zusatzelemente, besonders klein- oder großformatige Dachfenster lassen sich zusätzlich einbauen und individuell kombinieren.

Abgesehen von der Dachform beeinflusst auch die Raumsituation im Obergeschoss die Fensterauswahl. Teilweise ist der Bereich unter dem Fenster begehbar, in anderen Fällen sind Schränke eingebaut. Manche Dachfenster sind leicht zu erreichen und von Hand zu öffnen, andere befinden sich außer Reichweite und erfordern eine elektrische Funktion. Kopffreiheit und Lichteinfall gehören zu den wichtigsten Themen.

Bei Sanierungsarbeiten oder bei einem Neubau bietet es sich an, hochwertige Dachfenster einbauen zu lassen. Der Dachbodenausbau geht häufig mit dem Wunsch nach mehr Tageslicht einher. Größere Fensterflächen sind deshalb eine beliebte Lösung. Die Fachfirmen kümmern sich um die zuverlässige Fenstermontage und liefern außerdem eine umfassende Beratung.

Die genaue Ausstattung der Fenster richtet sich nach den Anforderungen an Hitze- und Kälteschutz, Verdunkelung, Sichtschutz und Optik. Auch ein Schutz gegen Insekten oder ein besonderer Komfort durch eine elektrische Bedienfunktion sind nützliche Extras. Im Vordergrund steht außerdem die Beständigkeit der Fenster, die auch nach vielen Jahren noch einwandfrei schließen sollten.

Profis für die Fenstermontage

Ein Dachfenster zählt zu den perfekten Fensterarten auf Dächern
Der fachgerechte Einbau eines Dachfensters

Für die umfassende Kundenberatung und den fachkundigen Fenstereinbau sind die Dachdecker-, Zimmerer und Fenstermonteurbetriebe vor Ort zuständig. Häufig haben diese Handwerker eine Zertifizierung von bekannten Fensterfirmen wie Velux und Fakro. Ob Kunststoff- oder Holzfenster gewünscht sind, schlichte Schwingfenster oder Dachfenster mit Innenfutter und Anti-Tau-Beschichtung, die Fachleute sorgen für die sorgfältige Montage. Sie kennen sich auch mit der nötigen Absicherung für Arbeiten auf dem Dach aus. Zudem erhalten die Kunden eine ausführliche Fensterberatung, die auch die energetischen Aspekte berücksichtigt.

Kostenlos Handwerker finden

Bildquellen:
finecki/stock.adobe.com
Kara/stock.adobe.com

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.