LADE

Tippen Sie, um zu suchen

Auftraggeber Fliesenleger

Behagliche Keramik – Fliesen mit Holzoptik

Teilen
Holzoptik Fliesen als neuer Gestaltungstrend

Fliesen mit Holzoptik stellen einen neuen Gestaltungstrend für Boden und Wand sowohl im Innen- als auch im Außenbereich dar. Immer häufiger trifft man die Holzoptik-Fliesen im Wohnzimmer und Schlafzimmer, aber auch in Küche und Badezimmer an. Im Außenbereich werden die Fliesen auf der Terrasse oder dem Balkon verlegt. Die Holzfliesen vereinen die warme Optik von Holzböden mit der pflegeleichten Funktionalität von Fliesen, Platten und Mosaik. Dank ihrer warmen Optik passen sie in jeden Raum, zu dem auch ein echter Holzboden passt. Um sich ausführlich über die Einsatzmöglichkeiten von Fliesen mit Holzoptik beraten zu lassen, sollten Sie einen Fliesenleger suchen.

Wie kommt die Holzoptik auf die Fliesen?

Fliesen mit Holzoptik bestehen aus einem keramischen Material mit besonders hoher Stabilität und Widerstandskraft. Der gebräuchliche Name für diese Art der Fliesen ist auch Feinsteinzeug oder Böttgersteinezeug. Feinsteinzeug zeichnet sich durch eine äußerst geringe Aufnahme von Wasser und gleichzeitig hoher Beständigkeit gegen Frost aus. Feinsteinzeug kann als Bodenfliese ebenso wie als Wandfliese verarbeitet werden. Die Fliesen werden poliert oder glasiert und matt, beziehungsweise unglasiert gefertigt. Um die Holzoptik zu erzeugen, eignen sich vor allem glasierte Fliesen aus Feinsteinzeug. Die Holzoptik wird nach der Herstellung der Fliesen in einem digitalen Druckverfahren aufgedruckt. Die Veredelung der Fliesen mit der besonderen bedeutet für den Hersteller einen weiteren Arbeitsschritt, der die Kosten für die Produktion erhöht. Daher werden Fliesen mit Holzoptik auch entsprechend teurer angeboten als normale Fliesen oder Feinsteinzeug.

Kostenlos Handwerker finden

Hervorragende Materialeigenschaften – Fliesen in Holzoptik

Als normales Feinsteinzeug haben Holzoptikfliesen dieselben vorteilhaften Eigenschaften wie gängige keramische Fliesen auch. Dazu gehören vor allem die Bodenversiegelung und Wasserbeständigkeit, aber auch die Fähigkeit, Wärme zu speichern und zu leiten. Die Bodenversiegelung und Wasserbeständigkeit zeichnet die Fliese für eine Verwendung als Bodenfliese und Wandfliese im Badezimmer und in der Toilette aus. Die Robustheit der Fliesen hingegen spricht für einen Einsatz als Bodenfliese, Arbeitsfläche und Wandverkleidung in der Küche. Die Wärmeleitfähigkeit schließlich empfiehlt die Fliesen in Holzoptik generell als Bodenbelag für Räume mit Fußbodenheizung. Während die Holzoptik Fliesen im Sommer für angenehme Kühle sorgen, speichern sie im Winter die Wärme aus der Fußbodenheizung und leiten diese gleichmäßig in den Raum ab. Darüber hinaus sind die Fliesen sehr leicht zu reinigen und punkten gegenüber echten Holzböden durch ihre robuste Beständigkeit gegen Kratzer und Verfärbungen. Zusätzlich sind die Fliesen frostsicher und eignen sich im Außenbereich als Bodenfliese und Wandfliese für Terrasse und Balkon.

Unendliche Gestaltungsmöglichkeiten der Holzoptik

Wer Holz in seinen Räumen liebt, für den bieten Fliesen in Holzoptik eine echte Alternative. Denn die wohnliche Wärme und Gemütlichkeit von Holz ist im Bereich der Inneneinrichtung und Außengestaltung unbestritten. Ob als Bodenbelag in Wohn- und Nassräumen, auf Terrasse, Balkon oder Veranda, als Arbeitsplatten, als Wandverkleidung oder für die Duschkabine – die Einsatzmöglichkeiten von Fliesen in Holzoptik sind vielfältig. Die Fliesen werden in unterschiedlichen Holzmaserungen und Farbstellungen angeboten, die die Vielfalt der natürlichen Holzarten widerspiegeln. So werden sie in zahlreichen Schattierungen und Maserungen angeboten, aus denen Sie die für Ihren Einrichtungsstil passenden Fliesen aussuchen können.

Beratung und Fliesenverlegung durch den Fachmann

Das Verlegen von Fliesen mit Holzoptik erfordert viel handwerkliches Geschick, um die folgenden Arbeitsschritte auszuführen:

  •    Entfernung von altem Bodenbelag
  •    Reinigung des Untergrunds
  •    Auftrag von speziellem Haftgrund zur Grundierung
  •    Auslage von Gittergewebe zum Ausgleich von Unebenheiten
  •    Korrektur der Unebenheiten mit Bodenausgleichsmasse
  •    Trocknung des Bodenuntergrunds
  •    Auftrag von Fliesenkleber
  •    Verlegung der Fliesen im Verband
  •    Fugen verschließen
  •    Randfliesen zuschneiden und verlegen

Grundsätzlich wird die Fliesenverlegung der Fliesen genauso ausgeführt, wie die Verlegung normaler Fliesen. Holzoptik Fliesen erfordern jedoch zusätzliche Aufmerksamkeit und besonderes handwerkliches Geschick. Denn beim Verlegen muss der Fliesenleger die Holzmaserung der Fliesen beachten, um die Holzoptik zu gewährleisten. Darüber hinaus sollten Holzoptik Fliesen nur mit sehr kleinen oder sogar ohne Fugen verarbeitet werden. Feinsteinzeug sollte man zudem mit einem Flexkleber oder mit einem Fließbettkleber mit Flexzusätzen verlegen. Wenn Sie einen Fliesenleger suchen, dann finden Sie auf blauarbeit.de eine große Auswahl an Dienstleistern. Zahlreiche Fachbetriebe und Meister im Handwerk der Fliesenleger stellen auf der Plattform ihre Kompetenzen vor. Bei Blauarbeit können Sie jedoch nicht nur Fliesenleger suchen, sondern darüber hinaus auch Dienstleister aus sämtlichen weiteren handwerklichen Bereichen.

Kostenlos Handwerker finden

6 Kommentare

  1. HelmarGusky 9. August 2018

    …Wow. Spannend. Hätte nicht gedacht, dass es derartige Fliesen gibt. Ich sehe schon, muss mal wieder in den Baumarkt für neue Inspirationen. Da wir in Bälde unser Bad modernisieren wollen, könnte das mit den Holzoptik-Fliesen was werden. Kommt natürlich mal auf den Preis an…

    Antworten
    1. Redaktion Blauarbeit 9. August 2018

      Hallo Herr Gusky, es freut uns, dass wir Ihnen mit den Fliesen in Holzoptik einen kleinen Denkanstoß geben konnten. Je nach Gestaltung Ihres Zuhauses, würde die Holzoptik bestimmt für eine tolle Atmosphäre sorgen. Bezüglich des Preises informieren Sie sich am besten direkt beim Hersteller über die Fliesen. Wir wünschen viel Spaß bei der Renovierung! 🙂
      Beste Grüße, das Team von Blauarbeit

      Antworten
  2. Feinsteinzeug Freund 24. August 2018

    Diese Feinsteinzeugplatten sehen einfach genial aus. Zuerst habe ich den Beitrag gar nicht richtig verstanden, als ich nur das Bild angeschaut habe, weil ich dachte, da liegen Holzbretter, aber in der Überschrift steht was von Fliesen. Ich glaube, wenn ich renoviere, werde ich mich da mal genauer erkundigen, gefällt mir echt gut.

    Antworten
    1. Redaktion Blauarbeit 28. August 2018

      Hallo, freut uns, wenn wir Ihnen eine Gestaltungsidee bieten konnten! Viele Grüße, das Team von blauarbeit.de 🙂

      Antworten
  3. Viktor Raschnikov 29. November 2018

    Hallo liebes Redaktions-Team,
    erstmal, danke für euren Beitrag, klasse! Meine Frau und ich haben vor, in unserem neuen Haus den Küchenboden zu verlegen – sie will einfache „creme“ farbige Fliesen während ich lieber einen Holzboden hätte.. da ein Holzboden vlt doch nicht das beste ist, habe ich jetzt fliesen mit Holzoptik gefunden! Mein Plan ist es jetzt, besagte Dame davon zu überzeugen.. denn dann haben beide was davon!
    Gibt es bei der Pflege noch etwas besonderes zu beachten? Ansonsten:
    — LG von Viktor R.

    Antworten
  4. Miriam 21. Februar 2019

    Ein toller Artikel. Man mag meinen, ein modernes Bad müsse klinisch weiß und glänzend sein. Aber im Gegenteil geht der Trend dahin, ein Bad mit Stein- oder Holz- (oder holzoptischen) Elementen zu kombinieren.
    Fliesen in Holzoptik, Fliesen in Kieselsteinoptik – was es nicht alles schon gibt, wunderbar 🙂

    Antworten

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.