LADE

Tippen Sie, um zu suchen

Auftraggeber Bauen Renovierung Treppenbau

Holz-, Stahl- oder Betontreppen – Treppenmaterialien im Überblick

Teilen
Das Material der Treppe bestimmt ihre Optik.

Letzte Aktualisierung am

Die Entscheidung für ein Treppenmaterial orientiert sich an Design-Aspekten, am Budget und an den bautechnischen Eigenschaften. Welchen Stil bevorzugen Sie für Ihre Treppe: elegant, minimalistisch, wohnlich oder kühl? Das Material hat großen Einfluss auf die Raumwirkung.

Die Suche nach der idealen Treppe

Die Treppenart und das Material richten sich nach dem genauen Standort sowie nach der individuellen Stilrichtung. Denken Sie bei der Auswahl einer Treppe daran, dass diese auch noch in vielen Jahren zu Ihrem Wohnstil und zur Lebenssituation passt. Außerdem sollte sich die Entscheidung nicht nur nach der Optik richten, sondern außerdem die Sicherheit und Funktionalität berücksichtigen.

Eine Treppe aus Holz.
Eine Holztreppe wirkt natürlich und gemütlich.

Zu den favorisierten Treppenarten in Deutschland gehört die Holztreppe. Diese eignet sich sowohl fürs Treppenhaus als auch für Treppen direkt im Zimmer. Eine wohnliche Optik lässt sich auch durch Treppen aus Stahl oder Stein erzeugen. Metalltreppen können ebenfalls eine tolle Wirkung haben und bieten noch mehr Möglichkeiten hinsichtlich der Bauart.

Kurzbeschreibung der Baumaterialien für Treppen

Holztreppen stehen in großer Bandbreite zur Verfügung. Rötliches, helles Buchenholz, dezent gemaserte Esche oder rustikale Eiche, für die verschiedenen Geschmäcker bieten die Treppenbauer jeweils die richtige Holzart. Die widerstandsfähigen und entsprechend belastbaren Holzarten sind dabei die Topseller. Oft ist bei den Holztreppen auch das Geländer aus Holz, was sehr harmonisch und natürlich wirkt. Mit Geländer und Handlauf aus Stahl oder Glas wirken die Treppen aus Holz etwas moderner.

Beton- und Steintreppen zeichnen sich durch eine hohe Robustheit aus. Darum eignen sie sich auch für den Außenbereich. Innen haben die minimalistischen Sichtbetontreppen viele Anhänger. Steintreppen aus Granit, Sandstein oder Marmor bieten ebenfalls viele Design-Variationen und lassen sich mit anderen Treppenmaterialien kombinieren.

Das Treppengeländer einer Stahltreppe
Eine Stahltreppe wirkt hochwertig und elegant.

Stahltreppen mit glänzenden Oberflächen wirken elegant und repräsentativ, zudem gibt es Retro-Modelle in matt, die als Wendeltreppe einen besonderen Akzent setzen. Edelstahl oder Aluminium, im Chrom-Design oder im interessanten Antik-Look, hier stehen Ihnen außergewöhnliche sowie klassische Lösungen zur Verfügung. Abhängig von der Bauart und Kombination mit anderen Baumaterialien lässt sich der kühle Wohnstil oder der Vintage-Charme intensivieren.

Glastreppen wirken luftig und filigran. Die transparenten Elemente bieten sich perfekt als Design-Lösung an. Allerdings sollten die Stufen rutschfest beschichtet sein, damit Sie die Treppe sicher betreten können. Die modernen Glastreppen sind selbstverständlich sehr widerstandsfähig und tragen auch schwere Lasten.

Kostenlos Handwerker finden

Was bevorzugen Sie, Beton- oder Holztreppe?

Eine Betontreppe mit schwarzem Treppengeländer.
Stein- oder Betontreppen sind auch im Innenbereich sehr beliebt.

Die meisten Treppen sind aus Holz gefertigt, doch Betontreppen haben ebenfalls viele Anhänger. Im Vergleich zur Holztreppe ist die Betontreppe massiv und wuchtig. Einige Treppenbauer haben mittlerweile hochwertige, edle Treppensysteme aus Beton im Programm, bei denen die Stufen zu schweben scheinen. Hierbei handelt es sich um recht kostenintensive Designertreppen, die einen faszinierenden optischen Effekt haben.

Die Preise für Grundtreppen aus Holz und Beton unterscheiden sich nur geringfügig. Der Handlauf und die weitere Ausstattung – beispielsweise ein Bodenbelag für die Stufen – müssen jedoch ebenfalls kalkuliert werden. Bei einer Betontreppe gibt es mehr gestalterische Möglichkeiten, was dazu führt, dass der Preis hier noch deutlich höher liegen kann. Abhängig von der Bauart und von den individuellen Wünschen an die Holztreppe gibt es natürlich auch hier recht teure Varianten.

Die Holztreppe hat den Vorteil, dass sie abhängig von der Bauart mehr Licht durchlässt und dadurch freundlicher wirkt. Damit bietet sie sich für verschiedene Räumlichkeiten an und wirkt auch mitten im Zimmer nicht zu wuchtig.

Raumsparende Treppen

Zu den wandlungsfähigen Treppenmaterialien gehört Stahl. Eine Stahltreppe braucht nur wenig Platz und kann deshalb in viele Bereiche integriert werden. Im modernen Stil oder im Retro-Design wendelt sie sich im Wohnzimmer nach oben zur Galerie oder schwingt sich in einer sanften Kurve hinauf. Als Spindeltreppe ist die Stahltreppe besonders schlank gebaut und bietet dennoch einen sehr guten Gehkomfort.

Neben den Stahltreppen sind auch Raumspartreppen aus Holz eine gute Entscheidung. Diese fügen sich ebenfalls dezent oder repräsentativ ins Gesamtbild ein und nehmen im Vergleich zu klassischen Treppenarten nur sehr wenig Raum in Anspruch.

Farben und andere Extras für Treppen

Abhängig vom Material und der Bauart der Treppen können Sie das Design durch Farbe oder zusätzliche Elemente beeinflussen. Einige Treppenmaterialien lassen sich streichen: So verwandelt sich eine alte, etwas abgetretene Holztreppe in einen tollen Farbakzent. Ein leuchtend weißes Treppengeländer mit einem Handlauf im sanften Rot oder Blau sorgt für den entspannten Landhaus-Charme. Die Stufen selbst lassen sich mit einer pflegenden Lasur wieder aufwerten.

Auch bei einer Beton- oder Steintreppe haben Sie die Möglichkeit, durch den Austausch des Geländers oder andere Feinarbeiten die Optik zu verändern. Zudem lohnen sich eventuell Stufenbeläge aus Teppich. Diese machen die Treppe nicht nur trittsicher, sondern sie dämmen auch den Schall. Leisten für die Stoßkanten dienen hier als zusätzlicher Schutz. Stimmen Sie die verschiedenen Elemente auf die Optik der Treppe ab und freuen Sie sich über die harmonische und effektvolle Ausstrahlung.

Kostenlos Handwerker finden

Bildquellen:
Siam/stock.adobe.com
Lulu Berlu/stock.adobe.com
Piccolo/stock.adobe.com
NUCHAO/stock.adobe.com

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.